Schlagwort: Bildungsangebote

Erinnern heißt Handeln

„Ich bin an die Orte gefahren, allein, und habe begriffen, dass man die Dinge kombinieren muss. Man muss wissen und sehen, und man muss sehen und wissen. Das eine ist vom anderen nicht zu trennen. Wenn Sie nach Auschwitz fahren, ohne etwas über Auschwitz und die Geschichte dieses Lagers zu wissen, sehen Sie nichts, verstehen … Weiterlesen →

Filmtipp: Zeugen – Wie der Holocaust ins Fernsehen kam 25. Januar, 23:35 Uhr, Das Erste

Da Gedenken und Erinnern momentan vor allem digital stattfindet, möchten wir es nicht verpassen auf einen interessanten Film zu verweisen an dem wir im Sommer 2020 mitwirken durften. Der Film “Zeugen – Wie der Holocaust ins Fernsehen kam” wird am 25. Januar ab 23.35 Uhr im Ersten zu sehen sein. Falls man diesen Termin verpasst, … Weiterlesen →

Virtueller Filmrundgang

Im letzten Jahr mussten wir leider einige Rundgänge vor dem Hintergrund der aktuellen Situation absagen. Nun hat Hannah Lindner im Rahmen ihrer BELL für einige Stationen vor Ort ein kleines Video produziert, sodass man nun von zu Hause aus zumindest einen kleinen Rundgang über das Gelände absolvieren kann. Dies ersetzt natürlich keinen Rundgang vor Ort, … Weiterlesen →

Neues Bildungsangebot: Guideausbildung für Erwachsene

Wir freuen uns gemeinsam mit der Brücke|Most-Stiftung ein neues Bildungsangebot in diesem Jahr durchführen zu können: Eine Guideausbildung für Erwachsene. Alle Informationen erhalten Sie in diesem Beitrag und im Bereich Bildung auf dieser Website. Nun hoffen wir auf zahlreiche Interessenten und Anmeldungen. Man muss wissen und sehen, und man muss sehen und wissen. Das eine … Weiterlesen →

Rückblick: Deutsch-tschechische Jugendbegegnung

Im vergangenen Jahr haben wir erfolgreich eine deutsch-tschechische Jugendbegegnung initiiert, durchgeführt und so unsere Bildungsangebote erweitert. Im Rahmen des Projektes ist ein spannender Blog entstanden, in dem die Jugendlichen ihre Erlebnisse und Eindrücke verarbeiten. Wir möchten Sie einladen dort einmal einen Blick hineinzuwerfen. Das Projekt war eine Kooperation zwischen dem Gymnasium Krenova Brno, dem Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium, … Weiterlesen →

Vortrag: Karl Fruchtmann – ein jüdischer Erzähler 9. März, 19:00 Uhr

9. März 2020, 19:00 Uhr Veranstaltungssaal im DasTietz, Chemnitz Karl Fruchtmann schuf ein überzeugendes und starkes filmisches Werk (siehe Filmvorführung im weltecho am 2. März): Trotzdem ist er als Regisseur in Vergessenheit geraten. 1915 in Meuselwitz geboren, wurde er als Jude verfolgt und in den Konzentrationslagern Sachsenburg und Dachau inhaftiert. Er emigrierte nach Palästina und … Weiterlesen →

Film: Kaddish nach einem Lebenden – 2. März, 19:00 Uhr

Im Rahmen der Tage der Jüdischen Kultur in Chemnitz wird der Film “Kaddish nach einem Lebenden” von Karl Fruchtmann am 2. März, 19:00 Uhr im Weltecho Chemnitz gezeigt. Wir freuen uns, dass das filmische Werk Karl Fruchtmanns, eines ehemaligen Häftlings des KZ Sachsenburg dadurch wieder bekannter wird. Zum Film Peri, ein Mann mittleren Alters, geht … Weiterlesen →

„Kaddisch nach einem Lebenden“ – Film und Gespräch am 9. November, 18:00Uhr

Sie sind herzlich eingeladen am  9. November um 18:00Uhr in den Saal der Jüdischen Gemeinde Chemnitz zu kommen und dort gemeinsam mit uns den Film “Kaddisch nach einem Lebenden” von Karl Fruchtmann anzuschauen. In seinen Filmen verarbeitete der jüdische Filmemacher Karl Fruchtmann (1915 – 2003) seine Erlebnisse als Häftling im KZ Sachsenburg und Dachau. Er dokumentiert … Weiterlesen →

Öffentlicher Rundgang über das Gelände am 6. Oktober 2019, 15:00Uhr

Wir laden alle Interessierten zu einer öffentlichen Führung über das Gelände des früheren KZ Sachsenburg am 6. Oktober von 15:00 bis 16:30Uhr ein. Während der Führung über das Gelände erhalten die BesucherInnen Einblick in die Entstehung, Geschichte und Auflösung des KZ Sachsenburg. Dabei lernen sie Biografien von Inhaftierten und Wachmänner kennen und können die ehemaligen Zellen … Weiterlesen →

Sonderöffnungszeit Ausstellung “Nicht mit uns” am Sonntag, den 18. August

Öffnung der Ausstellung “Nicht mit uns” am 18. August von 14:00 bis 18:00Uhr Im Mai 2019 gründete sich das Netzwerk zusammenGEdenken aus bundesweiten Initiativen, Vereinen und Arbeitsgemeinschaften, die sich ehrenamtlich für die Erinnerung an die nationalsozialistischen Verbrechen und deren Opfer einsetzen. Die Geschichtswerkstatt Sachsenburg ist Gründungsmitglied in diesem Netzwerk. Vom 14. bis 18. August finden … Weiterlesen →

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Analysetools. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung

Verstanden